Gesichtspflege ab 30

Gesichtspflege ab 30 - Einfach schön fühlen

 

Gesichtspflege für die Haut ab 30Ab dem 30. Lebensjahr fallen die Spuren der Zeit nicht sonderlich ins Gewicht. Leichte oberflächliche Fältchen, trockene Stellen und kleine Imperfektionen zeugen jedoch von den fortschreitenden Veränderungen der Hautstruktur. Um den ersten Anzeichen der Hautalterung effektiv entgegenzuwirken, benötigt Ihre Gesichtshaut spezielle Kosmetikprodukte. Welche Gesichtscreme hilft meiner Haut? Wo liegt der Schwerpunkt bei der Gesichtspflege ab 30? Welche Wirkstoffe sind in der Kosmetik essentiell? Antworten auf diese und weitere Fragen rund um die Hautpflege ab 30 erhalten Sie hier bei Beautyelements.

 

Wieso verändert sich die Haut ab 30?

Ein Gespür für die natürlichen Alterungsprozesse der Haut gehört zu den wichtigsten Voraussetzungen für die richtige Gesichtspflege ab 30. Damit Sie eine effiziente Strategie für die Vorbeugung von Falten, schlaffen Gesichtskonturen und einem müden Teint erstellen können, ist es wichtig, im Vorfeld die schädlichen Umweltfaktoren sowie die besten schützenden und regenerierenden Wirkstoffe zu kennen. Bei der Hautalterung unterscheiden Experten zwischen Zeitaltern und Umweltaltern. Während das Zeitaltern durch genetische Veranlagungen und natürliche, nicht aufhaltbare biochemische Prozesse im Körper bedingt ist, setzt das sogenannte Umweltaltern durch negative Außeneinflüsse ein. Aus diesem Grund lässt sich das Umweltaltern positiv beeinflussen und erfolgreich verlangsamen. Für ein vorzeitiges Umweltaltern sind vor allem:

  • das ultraviolette Licht (UV-Strahlung) von Sonne und Solarium,
  • das Rauchen,
  • der Schlafmangel,
  • die ungesunde,
  • einseitige Ernährung
  • und der Mangel an Bewegung

verantwortlich. Ideal ist die Kombination eines gesunden Lebensstils - eine ausgewogene Ernährung, wenig Stress, viel Schlaf, Bewegung - und regelmäßiger Anti-Aging Gesichtspflege ab 30. In dieser Kombi bewirken diese Faktoren eine deutliche Verbesserung von Optik und Beschaffenheit der Gesichtshaut.

 

Gesichtspflege ab 30 - Prävention und Schutz für die Haut

Welche Gesichtscreme für die Haut ab 30Den ersten Schritt für eine wunderschöne Haut ab 30 machen Sie mit dem richtigen Schutz für die zarte Haut von Gesicht, Hals und Dekolleté. Einerseits sollen Sie Ihre Haut vor schädlichen äußeren Einflüssen wie UV-Licht, Staub und Schmutz bewahren, andererseits benötigen Sie eine Hautpflege mit einem starken Schutz vor den freien Radikalen, die im Körper durch den oxidativen Stress entstehen. Sonnenstrahlung fördert die Bildung von freien Radikalen. Nikotin, ungesunde Lebensmittel und viel Stress im Alltag führen ebenfalls zur Entstehung dieser reaktiven Sauerstoffverbindungen. Die freien Radikale verhindern die natürliche Regeneration der Zellen, die Kollagen produzieren und beschädigen ihre Struktur, wodurch die Hautalterung deutlich beschleunigt wird. Bei der Gesichtspflege ab 30 sollten Sie auch Ihren individuellen Hauttyp berücksichtigen. Eine trockene Haut benötigt eine reichhaltigere Feuchtigkeitspflege als eine ölige Haut. Wenn die Gesichtshaut zu trocken ist, wirken selbst kleine Fältchen tiefer und der Teint verliert schneller an Frische und Vitalität. Die Mischhaut und die fettige Haut vertragen am besten eine schnell einziehende, leichte und mattierende Gesichtscreme. Der mattierende Effekt der Creme verhindert die Entstehung von unschön glänzenden Stellen infolge der starken Talgproduktion. Im Laufe der Jahre findet die Zellteilung und -erneuerung in immer größeren Intervallen statt. Deshalb ist es wichtig, dass die Hautpflege ab 30 die Regenerationskräfte der Zellen stärkt und den Aufbau der Hautstruktur aktiv unterstützt.

 

Die wichtigsten Wirkstoffe für die Gesichtspflege ab 30

Zum Schutz vor UV-Strahlung dient spezielle Gesichtspflege mit integrierten UV-Filtern und UV-Blockern. Auf der Verpackung dieser Kosmetikprodukte ist der jeweilige Lichtschutzfaktor (LSF oder SPF) angegeben. Eine Tagescreme für die Haut ab 30 sollte idealerweise einen mittleren bis hohen Lichtschutzfaktor anbieten. Vor der schädlichen Wirkung der freien Radikale schützen kosmetische Produkte mit antioxidativen Wirkstoffen. Zu den stärksten Antioxidantien gehören Vitamin C sowie Vitamin E samt ihrer Derivate, Coenzym Q10, Provitamin A (Betacarotin), Hyaluronsäure, Peptide und natürliche Pflanzenextrakte zum Beispiel aus grünem Tee, Algen und Granatapfel. Die Antioxidantien bekämpfen die freien Radikale und unterstützen die Hautzellen im Kampf gegen schädliche Außeneinflüsse.

Versorgen Sie Ihre Haut mit Feuchtigkeit! Ab dem 30. Lebensjahr leidet die Haut vermehrt unter Austrocknung und benötigt zusätzliche Lipide, um wieder prall und glatt auszusehen. Hochwertige Cremes nutzen spezielle Formeln mit feuchtigkeitsspendenden Substanzen, um oberflächliche Fältchen aufzufüllen und die Haut vor dem Austrocknen zu bewahren. Bei der Gesichtspflege ab 30 zählen unter anderem Hyaluronsäure, Glycerin, Omega-Fettsäuren, Urea und Allantoin dazu.

Um einen jugendlich frischen Teint zu bewahren, setzen Sie bei der Pflege auf Präparate, die dem Kollagenabbau entgegenwirken und den Zellstoffwechsel fördern. So unterstützt zum Beispiel Retinol die Zellerneuerung und stimuliert die Kollagenproduktion. Dadurch wird die Gesichtshaut nachhaltig fester. Achten Sie bei einer Retinol Creme darauf, dass die Tagescreme über einen UV-Schutzfilter verfügt, da UV-Strahlen sonst die Vitamin A Wirkung blockieren. Weitere Wirkstoffe, welche die Kollagensynthese steigern und die Hauterneuerung unterstützen sind Vtamin C, E, Betacarotin und Liponsäure.

 

Welche Gesichtscreme ab 30 hilft meiner Haut?

Eine hochwertige Gesichtscreme, reich an Antioxidantien, Nährstoffen, feuchtigkeitsspendenden Wirkstoffen und einem Lichtschutzfaktor, ist Ihre stärkste Waffe im Kampf gegen die Alterung der Haut und Falten. Die Kosmetikprodukte für die Gesichtspflege ab 30 sollen Schäden durch Umwelteinflüsse vorbeugen und die natürliche Regeneration der Hautzellen ankurbeln. Diese Pflege-Strategie verleiht Ihrer Haut einen gesunden, rosigen Teint und eine jugendliche Ausstrahlung.